schrobenhausen-einkaufen
Mode im Landkreis
rund ums Auto
Schmuck
gut essen im Landkreis
Ökologisch einkaufen
Foto und Optik
Sport und Freizeit
Apotheken
Lebensmittel
rund ums Kind
Geld und Finanzen
Schönheit und Kosmetik
Floristik
Getränke
Rechtsanwälte
Versicherungen

ALWI-VERLAG        Taitinger Str. 67          86453 Dasing webmaster@alwi-verlag.de

Gesundheitsnews

Regeln für die Hausapotheke

Mehr als die Hälfte aller Unfallverletzungen passieren im Hause.

Grund genug, die Hausapotheke einer Überprüfung zu unterziehen, ob damit schnell und effektiv erste Hilfe geleistet werden kann.

Mindestens ein mal im Jahr sollte jeder prüfen, ob das in der Hausapotheke vorhandene Verbandmaterial und die Medikamente noch brauchbar sind.

Wer Zweifel hat, kann sich gerne in der Apotheke beraten lassen. Dort gibt man Auskunft, was für die Grundausstattung nocht fehlt und welche Medikamente noch brauchbar sind.

Die Hausapotheke sollte einen kühlen und trockenen Platz im Haus bekommen - möglichst nicht im Badezimmer, das ja alles andere als kühl und trocken ist.

Besser geeignet sind das Schlafzimmer oder der Flur.

Wenn Kinder im Haushalt leben sollte selbstverständlich die die Hausapotheke immer abgeschlossen werden. Für den Notfall gehört auch eine Liste mit der Telefon-Nr. des Giftnotrufs mit in die Hausapotheke.

Arzneimittel haben ein Verfallsdatum, das die jährliche Kontrolle erleichtert -

ABER: Dieses Verfallsdatum gilt nur für nicht angebrochene Arzneimittel.

Vor allem Cremes können nach Anbruch schnell verderben. Und Augentropfen dürfen nur vier bis sechs Wochen nach erstmaligem Öffnen des Fläschchens benutzt werden. Deshalb sollte man hier gleich beim Öffnen das Datum auf der Flasche notieren.

Verpackungen und Beipackzettel helfen, auch noch nach längerer Zeit die richtige Anwendung und Dosierung eines Medikaments festzustellen. Lose Folien mit Rest-Tabletten ohne Beipackzettel oder unbekannte Medikamente sollten daher unbedingt weggeworfen werden.

Arzneimittelreste, etwa Anitbiotika-Tabletten, die bei einer Behandlung nicht vollständig aufgebraucht wurden, sollten weggeworfen werden - und keinesfalls für spätere Zwecke aufbewahrt werden.

Bei aller Liebe zu Hund oder Katze: Medikamente für das Haustier gehören nicht in die Hausapotheke, sondern an einen speziellen Platz, damit Verwechselungen ausgeschlossen werden.